• © Blickfang - stock.adobe.com Foto: © Blickfang - stock.adobe.com
  • © Fineblick - stock.adobe.com Foto: © Fineblick - stock.adobe.com
  • © foto-select - stock.adobe.com Foto: © foto-select - stock.adobe.com
  • © Thorsten Schier - stock.adobe.com Foto: © Thorsten Schier - stock.adobe.com
  • © atira - stock.adobe.com Foto: © atira - stock.adobe.com
  • © pure-life-pictures - stock.adobe.com Foto: © pure-life-pictures - stock.adobe.com
  • © Odem1970 - stock.adobe.com Foto: © Odem1970 - stock.adobe.com

Sylt
Ein gar nicht so exklusives Eiland

Die nördlichste Insel Deutschlands ist seit Jahrzehnten vor allem als die Insel „der Reichen und Schönen bekannt“. Doch Sylt bietet so viel mehr als Champagner und exklusive Promipartys. Wenn Du Dich mit der Insel auseinandersetzt, stellst Du schnell fest, dass sie für jeden Geldbeutel viel zu bieten hat.

Ganz egal, ob Du mit der Bahn, dem Autozug, per Fähre oder auch mit dem Flugzeug anreisen, Du wirst sofort die wunderschöne Landschaft entdecken. Zwei…

Die nördlichste Insel Deutschlands ist seit Jahrzehnten vor allem als die Insel „der Reichen und Schönen bekannt“. Doch Sylt bietet so viel mehr als Champagner und exklusive Promipartys. Wenn Du Dich mit der Insel auseinandersetzt, stellst Du schnell fest, dass sie für jeden Geldbeutel viel zu bieten hat.

Ganz egal, ob Du mit der Bahn, dem Autozug, per Fähre oder auch mit dem Flugzeug anreisen, Du wirst sofort die wunderschöne Landschaft entdecken. Zwei Drittel der gesamten Inselfläche steht unter Naturschutz, was sicherlich auch damit verbunden ist, dass man seit Jahren eine Art Kampf gegen die Nordsee führt, damit die Insel nicht durch Stürme und Sturmfluten dem Meer gleichgemacht wird.

Die gängigste Anreisemöglichkeit ist neben der gewöhnlichen Bahnfahrt wohl zweifellos der Autozug. Dieser startet in Niebüll und bringt die Gäste in ihren auf dem Zug geparkten Autos innerhalb von 40-60 Minuten direkt nach Westerland. Inzwischen gibt es zwei Anbieter, den traditionellen SyltShuttle sowie den Autozug Sylt („der blaue Autozug“).
Eine recht neue Art der Anreise ist der Alpen-Sylt-Express. Dieser Nachtexpress bringt seine Gäste von Mai bis Oktober stress- und staufrei von Salzburg (Österreich) oder Basel (Schweiz) nach Westerland auf Sylt. Dabei wird an einigen weiteren Orten in der Nähe des Startbahnhofs Halt gemacht, ehe der Zug erst ab Hamburg noch einmal an ein paar Orten anhält. Natürlich ist es genauso möglich, mit dem Alpen-Sylt-Express am Ende seines Urlaubs wieder zurückzufahren. So geht kein Urlaubstag verloren und Du kommst ausgeruht am Zielort an.  
Doch selbstverständlich wird Sylt auch seinem Ruf gerecht und bietet an seinem kleinen Flughafen nicht nur Linienflüge an, sondern auch Platz für mehrere Privatflugzeuge. Insbesondere an verlängerten Wochenenden kannst Du gut beobachten, wie sich das Feld am GAT, dem Terminal für private Flüge, mit kleinen Propellermaschinen oder richtigen Privatjets füllt.

Wenngleich das Betreten der schönen Dünen nicht erlaubt ist, führen sehr viele Rad- und Fußwege direkt hindurch und bringt Dich zu den vielen Sehenswürdigkeiten der Insel. Die Leuchttürme in Kampen und Hörnum, der nahezu unberührte Ellenbogen sowie das Rantumbecken sind es wert, gesehen zu werden.

Nicht jeder Besucher hat die Möglichkeit, sein Fahrrad mit auf die Insel zu bringen. Doch da diese für die vielen wunderschönen Radwege bekannt ist und es angesichts des steigenden Autoverkehrs eine gute Alternative ist, haben im Laufe der Zeit immer mehr Fahrradverleihe in allen nennenswerten Orten ihr Angebot erweitert. Längst kann Du auch in Hörnum oder Wenningstedt, in Keitum oder List mieten, nicht mehr nur in Westerland.
Noch vor einigen Jahren gab es fast ausschließlich ein Modell, heute wählt der Gast aus einer ganzen Bandbreite aus: Soll es ein bequemes Damenrad oder ein sportliches Männerbike sein, ein unterstützendes E-Bike oder doch das Tandem für Frischverliebte? Die Vielzahl an Verleihern lässt keinen Wunsch offen. Eine Übersicht aller Fahrradverleihe auf Sylt findest Du hier.

Für jedes Alter gibt es viel zu entdecken, sei es das Erlebniszentrum Naturgewalten im nördlichsten Ort List oder das Sylter Aquarium in Westerland, dem größten Ort der Insel. Im östlichen Morsum liegt das berühmte Morsum-Kliff, welches zu einem ausgedehnten Spaziergang einlädt. Auf der Westseite befindet sich am Strand das sogenannte rote Kliff, welches insbesondere in den Abendstunden wunderschön in rötlichem Ton erstrahlt.

Sowohl Sportfans als auch diejenigen, die sich auf eine stressfreie und entspannte Zeit freuen, kommen absolut auf ihre Kosten. Ein breites Erlebnisangebot von Strandausritten über Surfkurse zu Fallschirmspringen gehören hier ebenso ins Bild wie die vielen Strandsaunen und Wellnessoasen, bei denen Du die Seele baumeln lassen kannst.

Wer seinen Fokus auf Essen & Trinken legt und es sich besonders im Urlaub einmal gutgehen lassen möchte, der wird hier nicht enttäuscht. Sylt bietet Gastronomie von der einfach schnellen Küche bis hin zur Sterneküche; von der Kneipe, wie man sie von „nebenan“ kennt bis zum exklusiven Nachtclub.
Insbesondere in einigen sehr gehobenen Hotels erleben die Gäste die perfekte Kombination auf luxuriösem Wohnen, kaiserlichem Wellness sowie Geschmacksexplosionen beim Dinieren. In diesen Oasen wie dem Benen-Diken-Hof, dem Severins Resort und Spa oder auch dem Landhaus Stricker bleibt dem Gast kein Wunsch unerfüllt.

Wenn der langersehnte Urlaub noch eine Weile auf sich warten lässt und Du den Sonnenuntergang auf Sylt heute trotzdem nicht verpassen willst, gibt es auf Sylt eine Reihe von Webcams, die ihre Gäste mit Livebildern versorgen. Diese sind im Übrigen auch nützlich, wenn Du nicht sicher bist, wie sich das Wetter entwickelt (auf Sylt wechselt dieses nämlich regelmäßig!). In dem Fall schaust Du einfach, von wo der Wind kommt und welche Webcam in diese Richtung filmt. So wird schnell deutlich, ob ein Strandspaziergang noch lohnt oder Du Dich lieber in ein Café oder die Sauna verkriechen solltet. Eine Auflistung aller Webcams auf Sylt findet Du hier.

Der auf Sylt bekannte alte Spruch „Rüm Hart, Klaar Kimming“ („Weites Herz, klarer Horizont“) von Sylter Kapitänen spiegelt wider, was Sylt so besonders macht und warum die überwiegende Mehrheit aller Touristen beim ersten Besuch ihr Herz an die Insel verlieren und fortan immer wieder zurückkehren. Vielleicht gehörst auch Du bald dazu!

zur Karte Reiseziele
Entdecken-Tipp
Lister Austernbänke
Lister Austernbänke
- Anzeige -
- Anzeige -

Entdecke Sylt